· 

"Was Ihr wollt" on ice

Kundenanlass ewl : 'Was Ihr wollt', Freilichtspektakel auf einer Kunsteisbahn beim Roten Haus auf dem ewl-Areal nach William Shakespear, eine Produktion der Freilichtspiele Luzern, adaptiert von Autor Thomas Hürlimann, Regie Barbara Schlumpf.
Kundenanlass ewl : 'Was Ihr wollt', Freilichtspektakel auf einer Kunsteisbahn beim Roten Haus auf dem ewl-Areal nach William Shakespear, eine Produktion der Freilichtspiele Luzern, adaptiert von Autor Thomas Hürlimann, Regie Barbara Schlumpf.

«Dass mer niemmert ohni Schlittschueh ufs Ys goht!»

 

Hürlimann eröffnet die berühmte Verwechslungskomödie mit einem Eismeister namens Sargtoni und verlegt die rauschhafte Winternacht des Originals auf eine Kunsteisbahn im Sommer. Sich finden, sich verlieren. Sich verführen, sich erkennen. Lieben oder sterben. Ein Paarlauf auf Glatteis.

 

Paarlauf auf der ökologischen Kunsteisbahn: Das ist die Ausgangslage für die Komödie von Thomas Hürlimann und die Inszenierung von Barbara Schlumpf für die Freilichtspiele Luzern 2019. Mit dem Bild der Eisbahn überträgt Thomas Hürlimann die Komödie von Shakespeare vom heutigen Sommer in den Shakespeare-Winter. «Es isch dunkler worde. D Wälle erstarrid zu Ys. Üsi Träum verwachid…»: In der eisigen Nacht, der zwölften Rauhnacht, übernimmt die Traumstruktur den Lauf der Dinge. Die Zeiten überschlagen sich. Der Winter kehrt ein und wir mit ihm. Thomas Hürlimanns geniale Sprachkraft und hoch erfahrene Theaterkunst sind mit Shakespeare’s Art befreundet und eng verwandt. Die dichte Innerschweizer Mundart wohnt nahe am englischen Original. Die Dramaturgie der neuen Uraufführung entwirrt komplizierte Handlungsfäden. Sie erleben ein neu übersetztes und auf die glitzernde Eisbühnenfläche übertragenes Freilicht-Theater mit bekannten und unbekannten komischen und tragischen Figuren.

Zeit und Ort: Im Sommer ist Winter in Illyrien. Shakespeares 1602 uraufgeführte Komödie «Twelve Nigth Or What You Will» erzählt vom Verrücktmachen der Liebe in einer Welt voller Liebesrausch: Auf der musikbeseelten Insel Illyrien herrscht Winter, die «zwölfte Rauhnacht». Die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und Dreikönig galten als «Rauhnächte», in welchen die Geister umherzogen und die Menschen, um ihre Furcht und das Grauen vor der winterlichen Dunkelheit zu besänftigen, ausgelassene Kostümfeste feierten und Geschichten erzählten. In bunter Verkleidung gingen die Dinge drunter und drüber: Ein turbulentes Was-ihr-wollt-Durcheinander, das Identitäten vertauscht und Zweifel an der logischen wie der gesellschaftlichen Ordnung sät.

Auf der Eisfläche tanzen, verführen oder verlassen sich die Figuren in ausgewählten Liebesformationen von «was ihr wollt». Verkleidet, verwandelt, verwirrt, suchend, getäuscht, verwechselt, verloren, verknallt, mit vertauschten Geschlechtern und sich finden wollenden Paaren. Stets mit Shakespear‘schen Fragen unterwegs, wer hier wen liebt oder nicht, und wer in diesem Vexierspiel der Identitäten wer ist. Die Spielfläche der knisternden Liebe und die Fragen nach ihrer Wahrheit sind so abenteuerlich wie der Tanz übers Glatteis. «Was ihr wollt» führt uns diese Vielfalt der Liebe und Paar-Läufe vor Augen und Ohren.

 

Fotodokumentation Kundenevent ewl. Vorab Apéro, Nachtessen und Einführung durch Barbara Schlumpf bei sinnlicht vis-a-vis ewl-Areal.

Meine Blogs:


Empfohlene Links:

Erfolgreich Texten mit Stefan Inderbitzin
ERFOLGREICH TEXTEN MIT STEFAN INDERBITZIN
CHRISTOF STUDHALTER - DIE BAUBEGLEITUNG
CHRISTOF STUDHALTER - DIE BAUBEGLEITUNG


Kontakt:

thomi studhalter

faszination fotografie

sternenmatt 8

6130 willisau (schweiz)

mobile:       +41 79 622 55 00

mail to:  info(at)studhalter.org