· 

Bergkäserei Aschwanden: Aus Tradition natürlich!

Selina Aschwanden und Samuel Sämi Raschle in der imposanten Seelisberger Landschaft direkt vor ihrer Bergkäserei.
Selina Aschwanden und Samuel Sämi Raschle in der imposanten Seelisberger Landschaft direkt vor ihrer Bergkäserei.

Selina Aschwanden und Samuel Sämi Raschle, Bergkäserei Aschwanden AG, Zingelstrasse 3 in Seelisberg/UR, Lieferanten AdR, produzieren AdR-Bergkäse. Die jungen Käser haben soeben das Ruder der Traditionskäserei übernommen. Fotografiert im Käsekeller (Reifekeller), vor der Käserei mit Blick auf die Dorfkirche Seelisberg und die Mythen und den Vierwaldstättersee. Aus der Region - Für die Region Migros Luzern.

 

Auch Der Bergkäse wird nach wie vor nach altem Familienrezept mit frischer Bergmilch, ohne thermische Behandlung, traditionell im Kupferkessi verarbeitet. Nur die Infrastruktur der Käserei hat sich den modernen Bedingungen angepasst. So ist das Kupferkessi einiges grösser und wird nicht mehr mit Holz beheizt, sondern mit Strom, produziert von den eigenen Sonnenkollektoren in Ergänzung mit 100% Wasserstrom aus Uri.

 

Unser Ziel ist es, einer der besten Bergkäse der Schweiz herzustellen. Deshalb verwenden wir nur tagesfrische und rohe Heumilch aus der näheren Umgebung. Dank unserer Bergkäserei können wir unseren Bergbauern faire Milchpreise bezahlen und bieten ihnen so langfristige und wirtschaftlich interessante Perspektiven. Ausserdem bieten wir Jugendlichen die Möglichkeit, bei uns eine Lehre als Käser zu machen. Wir bieten ein bis zwei Lehrplätze an.

 

Das Rezept unserer Käse wird seit Generationen in der Familie weitergegeben. Alle unsere Bergkäse werden ausschliesslich aus Rohmilch, Lab und Salz hergestellt. Wir verwenden absolut keine Zusatzstoffe und haben den Branchenkodex der Schweizer Käsehersteller unterschrieben.

 

Die Produktion von Heumilch ist die ursprünglichste Form der Milchgewinnung und ist an den Lauf der Jahreszeiten angepasst. Den Sommer verbringen Heumilchkühe auf den heimischen Weiden und Alpen, wo sie neben frischer Luft und klarem Wasser jede Menge saftiger Kräuter und Gräser geniessen können. Auch im Winter wird ihnen Futter von höchster Qualität geboten: Sie werden mit sonnengetrocknetem und feinduftendem Heu versorgt. Ausschlaggebend für die besondere Qualität und den Geschmack von Heumilch ist der Pflanzenreichtum. Auf unseren Wiesen im Berggebiet und auf den Alpen wachsen mehrere hundert verschiedene Kräuter und Gräser und sind ein wahres Schlaraffenland für die Kühe.

 

Dank den Sonnenkollektoren und der Photovoltaikanlage produzieren wir den grössten Teil der benötigten Energie selber. Die Abwärme der Klimatisation der Reifungsräume wird zurück gewonnen und wieder verwendet. Die zusätzlich eingekaufte Elektrizität stammt aus Wasserkraftwerken im Kanton Uri. Die anfallende Schotte (Molke) wird den eigenen Schweinen verfüttert. Somit können unnötige Transporte der stark wasserhaltigen Schotte vermieden werden. Auch die Nähe zu unseren Milchproduzenten reduzieren die Milchtransporte auf ein Minimum.

 

Obwohl man hier oben in der herrlichen Urschweizer Natur öfters mal das Gefühl haben kann, die Zeit stehe still, sind wir von der Bergkäserei Aschwanden offen für Veränderungen. Solange es nicht die traditonelle Produktion unserer Käse beinträchtigt! Und genau deshalb können Sie unsere Käse nicht nur in unserer Käserei, am Marktstand um die Ecke oder im regionalen Detailhandel kaufen, sondern auch direkt hier im Onlineshop. Ist doch super!

 

Wir fotografieren für die Migros Luzern nahezu sämtliche AdR-Produzent:innen.